Sie haben eine Lebensversicherung zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen?

Dann haben Sie Dank aktueller Urteile des Bundesgerichtshofes unter Umständen die Möglichkeit nachträglich Geld aus Ihrer Lebensversicherung zurückzufordern. Sogar bei bereits gekündigten und ausgelaufenen Verträgen.

shutterstock_323596373

  • Millionen Lebensversicherungen aus den Jahren 1994 bis 2007 können widerrufen werden
  • Versicherte erhalten so neben Beitragszahlungen auch Zinsen zurück
  • Verbraucherportal lässt Verträge auf Fehler kostenlos prüfen und kümmert sich um erfolgreichen Widerruf

Millionen Lebens- und Rentenversicherungen können widerrufen und Beitragszahlungen samt Zinsen von Versicherungen zurückgefordert werden. Darauf weist auch das Verbraucherportal helpcheck (www.helpcheck.de) hin und fasst zusammen, was Versicherte wissen müssen.

Was bedeutet das für mich?

Sie können den Vertrag widerrufen und bekommen fast alle Ihre eingezahlten Beiträge zurück und erhalten zusätzlich eine Nutzungsentschädigung, da das Versicherungsunternehmen mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat. Selbst gekündigte oder bereits ausgelaufene Verträge können noch heute widerrufen werden.

An wen können sich Versicherte wenden?

Für eine erste Einschätzung können sich Betroffene an hochspezialisierte Anbieter wie helpcheck wenden. Die Höhe der Nutzungsentschädigung kalkuliert helpcheck mit Hilfe eines eigens dafür programmierten Algorithmus und kann unkompliziert sagen, ob und in welcher Höhe Anspruch auf Rückzahlung besteht. “Darüber hinaus können uns Versicherte mit dem Widerruf beauftragen”, sagt Peer Schulz, Gründer und Geschäftsführer von helpcheck.

“Wir erledigen für den Betroffenen nicht nur den Papierkram, sondern setzen den Anspruch auch vor Gericht mit kooperierenden Anwaltskanzleien durch.” Dabei gilt: Nur wenn helpcheck Erfolg mit dem Widerruf hat, wird eine Provision von 25% auf den Mehrwert erhoben. Der Mehrwert ist der Betrag, den der Kunde über eine normale Kündigung der Versicherung hinaus erhält.

„Innerhalb weniger Wochen habe ich von meiner Versicherung eine nachträgliche Auszahlung von über 8.400 Euro erhalten.“